Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Sonstige 
Montag, 16.09.2019

Stärkung des Ehrenamtes durch weitere steuerliche Anreize

Die Finanzminister der Länder haben sich am 05.09.2019 darauf geeinigt, Verbesserungen des Gemeinnützigkeitsrechts und Verbesserungen zur Stärkung des Ehrenamtes in die Beratungen zum Jahressteuergesetz einzubringen. Ziel der konkreten Maßnahmen ist es, Vereinfachungen zu erreichen und neue Anreize für das Ehrenamt zu setzen.

Geplant ist die Anhebung der sog. Übungsleiterpauschale um 600 Euro auf 3.000 Euro jährlich.

Daneben soll die Ehrenamtspauschale um 120 Euro auf 840 Euro steigen. Wer z. B. in Sportvereinen oder in kulturellen Einrichtungen ehrenamtlich tätig ist, soll künftig einen höheren Betrag steuerfrei als Aufwandsentschädigung bzw. Vergütung erhalten dürfen. Auch die Grenze, bis zu der ein vereinfachtes Verfahren für die Bestätigung von Spenden gilt, soll von 200 Euro auf 300 Euro erhöht werden.

Darüber hinaus soll die Freigrenze für die nicht der Körperschaft- und Gewerbesteuer unterliegenden Einnahmen aus wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben, die keine Zweckbetriebe sind, von 35.000 Euro auf 45.000 Euro angehoben werden.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.

 

 

 

 

Kontakt

Schröder & Partner

Bahnhofstrasse 64
27305 Bruchhausen-Vilsen

Telefon:
+49 4252 9313 0
Fax: 
+49 4252 9313 20
E-Mail:

  

 

 

Fernbetreuung